fbpx

Preisverleihung

Im Rahmen des Pro Infirmis-Musikwettbewerbes www.musik-unterscheidetnicht.ch wurden zwölf Musikvideos eingereicht und auf der Website veröffentlicht. Der temporeiche Rap „Glaub an di“ der Jugendarbeit Chur mit NiceO eroberte die Herzen der Jury und gewann den Pro Infirmis Kristall 2019. Mit der Kristallverleihung und einem Feuerwerk von LiveAuftritten fand die Zweitauflage der Pro Infirmis-Musikkampagne im voll besetzten GKB-Auditorium ihren erfolgreichen Abschluss.

Die Pro Infirmis Jury hatte die schwierige Aufgabe aus den 12 eingereichten Musikvideos die Top 3 zu erküren. Neben Regierungsrat Marcus Caduff stellte sich auch Martin Candinas, Nationalrat, als Präsident für die Juryarbeit zur Verfügung. Kriterien wie Kreativität, Inklusion oder die Botschaft „Wir lassen uns nicht behindern“ waren für die Bewertung der Jury entscheidend.

Die Jugendarbeit Chur mit NiceO hat die Jury mit dem Rap „Glaub an di“ überzeugt. Den zweiten Rang eroberte MiX!T mit dem Musikvideo „mini Sproch“. Den dritten Rang erzielte die Mittelstufenklasse M2 des Schulheims Chur mit der Darbietung „Ds Lied vo de Gfühl“.

Mit verschiedenen Live-Auftritten wurde der erfolgreiche Abschluss des Pro Infirmis Projektes im GKB-Auditorium gefeiert. Die Musik als verbindendes Element und Ausdruck von Lebensfreude standen beim Projekt und bei der Preisverleihung im Vordergrund.